Fotografie kann farbig sein

Zum Leben braucht der Mensch die Farbe. Sie ist ein ebeso wichtiges Element wie das Wasser und das Feuer

Fernand Léger

Fotografie kann farbig sein oder Schwarz-Weiss. Entscheiden sich der Fotograf für Schwarz-Weiss, so zählt das Bild zur Kunst, im anderen Fall sind die Farben durch das Motiv gegeben und damit hat es sich.

... Sie scheinen nicht einverstanden zu sein, offenbar komme ich mit dieser simplen Version bei ihnen nicht durch. Gut, dann halt andersrum:

Farbe spielt in der Fotografie eine bedeutende ästhetische Rolle. Verständnis und Kontrolle von Farbe ist ein wichtiger Gesichtspunkt zur Erzielung einer Bildwirkung in der Farbfotografie.

I try to apply colors like words that shape poems, like notes that shape music.

Joan Miro

Historisch können wir feststellen, dass Fotografie Schwarz-Weiss begann. In Bezug auf die Bildkontrolle war dies ein Glücksfall, der fotografische Lichtmaler konzentrierte sich auf Geometrie, Strukturen und Lichtstimmungen, das Problem zufälliger oder störender Farbe bestand gleich von Anbeginn an nicht. Ein anderer Vorteil war auch die weitgehende Kontrolle des Fotografen über einen relativ einfachen chemischen Prozess. Dies waren die Umstände, unter welchen sich die Fotografie als eigenständige Kunstform emporheben konnte.

Bild: Michael Albat

Im heutigen Bildermeer stellt die Farbfotografie den Normalfall dar. Wenn man davon ausgeht, dass ein Bild dann optimal gestaltet ist, wenn nichts mehr weggelassen werden kann, so wird deutlich, dass Farbe für die Fotografie ein zusätzlicher Schwierigkeitsgrad darstellt. Im Vorwort zum Buch Farb-Design von Harald Mante schreibt Karl Pawek deshalb auch:

Wer Farbaufnahmen macht, will mit Farbe etwas erreichen.

Karl Pawek

Es genügt nicht, einfach Farbe im Bild zu haben, es sollte dafür auch einen Grund geben. Dies ist ein anspruchsvolles Kriterium, so weit wollen wir also nicht gehen.

Was nützen mir die Farben, wenn ich nicht weiss, was ich malen soll?

Michel de Montaigne (1533-1592), Essais

Eine nicht seltene Frage unter Amateuren fragt nach den Gründen für Schwarz-Weiss-Fotografie. Sollten nicht eher die Gründe für Farbfotografie erfragt werden?