Suche Dir Vorbilder und mach Dich von ihnen frei

Keine zwei Fotografen sind in bezug auf Persönlichkeit, Herkommen, Erziehung, Interessen, Geschmack und Art der Entwicklung genau gleich. Daraus sollte man schliessen, dass sich beim Vergleich bedeutender Werke ihres fotografischen Schaffens diese persönlichen Verschiedenheiten in ihren Bildern als Unterschiede in bezug auf Motivwahl und Ausführung, Komposition, Stil und so weiter zeigen. Leider sind solche bildlichen Unterschiede verhältnismässig selten, hauptsächlich, weil Unterschiede in der Persönlichkeit oft durch Ähnlichkeiten im Denken wettgemacht werden. Das ist das bedauerliche Ergebnis einer Art "Gehirnwäsche" durch den zersetzenden Einfluss von Gruppentätigkeit in Verbindung mit fehlendem Mut, um eine eigene Richtung einzuschlagen. Diesen negativen Kräften zu widerstehen muss das Hauptbestreben jedes Fotografen sein, der einen eigenen Stil entwickeln will.

Andreas Feininger, Feiningers grosse Fotolehre, 1979

Um einen Satz von Karl Valentin zu paraphrasieren: "Alles ist schon mal fotografiert worden. Aber noch nicht von jedem."

Jeder Fotograf, auch Feininger, hat sich von Anderen, Fotografen oder Malern, bezüglich der Motivwahl inspirieren lassen, und es besteht kein Grund für sie, auf eine Quelle der Anregung zu verzichten. (Was sollte aus der Foto-Industrie werden, wenn auf einmal keine nackten Mädchen mehr fotografiert werden, nur weil es schon so unendlich viele Nackedei-Aufnahmen gibt...)

Wenn alle Welt loszieht und Gullies, umgeben von Pflastersteinen fotografiert, dann gehen sie ruhig mit. Solange sie nicht nur deshalb Gullies fotografieren, weil alle anderen auch Gullies fotografieren, wird das Ergebnis auf jeden Fall Ihr eigenes Bild von einem Gully sein, und genau darin liegt der grosse Unterschied zu allen anderen Gully-Bildern. Sie werden vielleicht keinen Preis auf einer Ausstellung damit gewinnen, aber immerhin haben sie gezeigt, dass sie das auch können. Und mag die Motivwahl auch dieselbe sein, so können sie doch in Ausführung und Komposition Ihren eigenen Stil zeigen. Und wer weiss: Vielleicht gewinnen sie ja doch! Nur: Bleiben sie nicht dabei stehen. Entwickeln sie sich weiter, vielleicht hochstrebend zu Regenrinnen oder was weiss ich.